Frauenverein Einsiedeln
Tel. 055 412 15 60 • E-Mail

Rückblick 2020

Liebe Homepagebesucherinnen und -Besucher

Gerne geben wir Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Anlässe.

Lesen und schauen Sie!


Besuch des Krematoriums

Am 9. März besuchten wir das Krematorium Schwyz in Seewen.
Es wurde alles sehr gut erklärt. Einige der Frauen fanden es sehr beruhigend, zu sehen und zu wissen, wie würdevoll eine Kremation durchgeführt wird.

Es wurden viele Fragen an Herr Auf der Mauer gestellt, die er alle pietätvoll beantwortete.
Im Durchschnitt haben sie für die Kremation etwa fünf Verstorbene pro Tag.
Danach ging es noch ins Café Turm in Rothenthurm, wo noch einige tiefgründige Gespräche über das Leben abgehalten wurden.
Alle die dabei waren, fanden es sehr eindrücklich und erlebten einen wervollen Nachmittag.


Generalversammlung 2020

Am Freitag, den 6. März 2020 fand die 139. Generalversammlung des Frauenvereins statt. Ganz im Zeichen der beginnenden Corona-Krise fanden nicht wie gewohnt weit mehr als 120 Frauen den Weg an die GV, es waren nur knapp die Hälfte. Wir verzichteten den ganzen Abend aufs Händeschütteln und nahmen so gut es ging Abstand zu den anderen Frauen, dies war jedoch etwas gewöhnungsbedürftig.

Präsidentin Melanie Haunsperger erwähnte in ihrer kurzen Eröffnungsrede den Frauenstreik im vergangenen Jahr. Auch gibt es seit vergangenem Herbst eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit der beiden Dachverbände SKF (Schweiz. Kath. Frauenbund) und EFS (Evang. Frauen Schweiz). Wie schön wäre es, wenn auch in Einsiedeln vermehrt solche Kooperationen stattfinden könnten. Pater Basil Höfliger, der geistliche Begleiter, überbrachte Grüsse der Pfarrei und des Kirchenrats und bedankte sich für die Arbeit des Vorstandes und allen freiwilligen Helferinnen. Bezüglich des Coronavirus wies er darauf hin, wie wertvoll Verlässlichkeit und Beziehungen sind, auf die gerade im Frauenverein viel Wert gelegt werde.

Kassierin Priska Kälin-Steiner erläuterte den Kassenbericht, welcher von den beiden Rechnungsprüferinnen Marianne Kälin und Claudia Zehnder geprüft und zur Annahme empfohlen wurde. Wie auch das Budget wurde es einstimmig angenommen.

Bei den Wahlen gab es einige Veränderungen: Andrea Küng (unsere Medienverantwortliche) wurde für zwei weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt. Melanie Haunsperger stellt sich noch ein weiteres Jahr als Präsidentin zur Verfügung. Drei Rücktritte mussten verzeichnet werden, es sind dies Cindy Biederer, Mirjam Steiner und Beatrice Oechslin. Die drei Frauen wurden gebührend und mit grossem Applaus verabschiedet. Neu in den Vorstand wurden Cornelia van Maanen-Birchler (Aktuarin), Anny Bisig-Rüegg (Ressort Unterhaltung) und Eliane Kälin-Birchler (Ressort Junge Frauen) gewählt. Ebenfalls für weitere zwei Jahre wurde die Rechnungsprüferin Claudia Zehnder gewählt.

Lisa von Burg gab einen interessanten Ausblick auf das bevorstehende Vereinsjahr. Das Jahresprogramm finden Sie hier: https://www.frauenverein-einsiedeln.ch/jahresprogramm/
Christina Baumann vom Kantonalen Frauenbund Schwyz richtete ihre Grussbotschaft an die Anwesenden. Sie erläuterte, wofür der Verbandseintrag eingesetzt wird und wies auf das 50 Jahr-Jubiläum des Frauenstimmrechts im kommenden Jahr hin. Anstelle eines Geschenks für den Vorstand wurde das Elisabethenwerk mit einer Spende bedacht. Die Generalversammlung endete mit zwei obligaten Runden Lotto.

Die verabschiedeten Vorstandsfrauen: von links nach rechts: Mirjam Steiner, Cindy Biederer, Beatrice Oechslin

Die neu gewählten Vorstandsmitglieder rechts:  Eliane Kälin-Birchler (neu Ressort Junge Frauen) links: Anny Bisig-Rüegg (neu Unterhaltung) es fehlt: Cornelia van Maanen-Birchler (neu Aktuarin)


Altersnachmittag vom 19. Februar

Wie jedes Jahr lud der Frauenverein am Mittwoch vor dem Schmutzigen Donnerstag die Senioren ins Kultur- und Kongresszentrum Zwei Raben ein.

Das Comedy-Duo Messer&Gabel (Rolf Kern und René Sulser alias Köbi & Jock) sorgten mit ihren Gags und Witzen für viele Lacher. Auch waren die Zaubertricks der beiden Berufskomiker ein Highlight. Ihr Motto lautet: «Hoptsach dä Hond isch gsond ond Gäss isch fäss!» Mit dem neuen Bühnenprogramm «selbertschold?!» gehen die beiden bald auf grosse Tournee in der Deutschschweiz. Nach dem ersten Auftritt der Komödianten läuteten die Buebätrichler die Pause ein.

Nach der Pause erfreute der Chor Singen 60+ die Herzen der Zuschauer. Unter der musikalischen Leitung von Yvonne Theiler, begleitet von Franz Hensler am Klavier, sangen sie zu Beginn ein «Quodlibet». Es folgten Klassiker wie «Vo Luzern uf Weggis zue» und der «Schacherseppli» (von Solo-Sänger Nick Steiner sehr berührend vorgetragen, Agi Schönbächler begleitete ihn am Schwyzerörgeli). Ein «Dudabda» des Chors folgte, Margrit Schönbächler sorgte mit ihren darin integrierten Schnitzelbänken, welche aktuelle Themen aus dem Bezirk beinhalteten, für herzhafte Schmunzler. «Mier zwei undrem Regeschirm» und ein «Gueti Fasnacht» rundeten den Auftritt des Chors Singen 60+ ab.

Das Team des Kultur- und Kongresszentrums servierte am Ende einen leckeren Imbiss, und damit war der Altersnachmittag 2020 bereits Geschichte. Dieser Anlass könnte ohne die finanzielle Unterstützung durch die Pro Senectute und den Bezirk nicht durchgeführt werden. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön für den Support.


Fondue-Plausch Buoffenalp

Wir trafen uns beim Güterschuppen und fuhren in 2 Privatautos zur Talstation Laucheren. Die einen montierten ihre Schneeschuhe, die andern nahmen den Weg ohne unter die Füsse. Nach 35 Minuten war das Ziel erreicht. Es war eine herrliche klare Nacht.

In der Buoffenalp wurde uns ein feines Fondue serviert wo ein Dessert natürlich nicht fehlen durfte.
Nach einem schönen Abend in gemütlicher Gesprächsrunde ging es wieder Talabwärts.


Eisstockschiessen

Am 17. Januar traf sich auch dieses Jahr eine Schar unternehmungslustige Frauen im Eispark Brüel zum Eisstockschiessen. Es wurde mit viel Spass rund zwei Stunden gestöckelt. Anschliessend durfte das gemeinsame Zusammensein im Eisstockstübli nicht fehlen.